Audio-Vorträge mit Julia Onken

Hier eine kostenlose Audiodatei von Julia Onken zum Anhören und Herunterladen:
„Den Krieg gegen den eigenen Körper beenden“

Viele Frauen stehen auf Kriegsfuss mit ihrem Aussehen. Sie wollen schöner, schlanker, sportliche, attraktiver und vor allem erotisch stimulierend sein. Das führt dazu, dass sie ständig gegen sich im Kampf sind und vor allem unzufrieden mit sich sind. Deshalb ist es höchste Zeit, den Krieg mit dem eigenen Körper zu beenden und einen freundschaftlichen Umgang mit sich zu pflegen.

Dauer des Vortrags: 37 Minuten


Weitere Vorträge von Julia Onken können Sie bestellen unter Audio / Bücher.

Vortragsthemen

Rhetorik für Frauen – Wenn Frauen das Wort ergreifen

Den meisten Frauen fällt es schwer, öffentlich eine Rede zu halten. Das ist bedauerlich, denn eigentlich hätten sie viel zu sagen. Hier sind Reflexionen, auf was zu achten ist, um nicht vor Lampenfieber den Mund zu halten.

Audiodatei bestellen

Wechseljahre – Auftakt in eine neue Fruchtbarkeit

Die Wechseljahre der Frau sind weder eine Krankheit noch eine biologische Tragödie! Im Gegenteil: sie fordern uns heraus, die vielfältigen Möglichkeiten, die gerade in dieser Lebensphase zum Ausdruck kommen wollen, vollumfänglich auszuschöpfen. Wenn wir lernen, die Zeichen der Wechseljahre zu entschlüsseln, können wir diese Zeit als schöpferischen Auftakt für neue Aufgaben und für die eigene Entwicklung nützen.


Die Kunst des Älterwerdens

Wenn wir älter werden, wird es Zeit, inne zu halten und sich selbst Fragen zu stellen.

Die verschiedenen Lebensphasen beinhalten immer wieder neue Aufgaben und Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Jede Phase ist gekennzeichnet durch ein vielleicht schmerzliches Ende, aber ebenso auch durch eine Neuorientierung und einen Neubeginn. Wir fragen nach den Themen, nach den Veränderungen und nach den Schwierigkeiten, auf die wir zu achten haben. Dadurch gewinnen wir neue Perspektiven für die Lebensgestaltung, die uns helfen, den Prozess des Älterwerdens als eine grosse Bereicherung verstehen zu lernen.

Audiodatei bestellen

Wenn’s schief läuft - Glücklich sein ist lernbar

Die meisten Menschen haben eine bestimmte Vorstellung, wie sich ihr Leben gestalten sollte, damit sie glücklich sein können. Oft erfüllen sich diese Wünsche nicht, sondern das Leben führt in eine ganz andere Richtung. Zuerst ärgern wir uns darüber, und schliesslich bleibt uns nichts anderes übrig, als uns damit zu arrangieren.

Im Rückblick stellt sich oft heraus, dass genau diese Schicksalskorrektur nötig war, um uns auf die richtige Fährte zu setzen, damit wir lernen, uns den Aufgaben, die das Leben von uns fordert, zu stellen und sie zu bewältigen.

Schliesslich ist es das höchste Glück, wenn wir uns zu dem entwickeln, wie uns die Schöpfung gemeint hat.

Das Beziehungsspiel zwischen Mann und Frau
Vortrag von Julia Onken und Mathias Jung

Dass es Frauen und Männer gibt, ist einer der verrücktesten Einfälle von Mutter Natur: Entsprechend kompliziert ist die Liebe. In der Partnerbeziehung stolpern wir immer wieder über die alltäglichen Schwierigkeiten, die sich oft an Kleinigkeiten entzünden.

Je mehr Frauen und Männer voneinander über ihre geschlechtsspezifische Art des Denkens und der Lebenseinstellung erfahren, umso besser werden sie sich verstehen lernen.

Freundschaft mit sich schliessen
Vortrag von Julia Onken

Oft gelingt es uns nicht, einen wertschätzenden und achtsamen Umgang mit uns selbst zu pflegen. Gelegentlich kommt es sogar vor, dass wir uns gegenüber negativ oder sogar feindlich eingestellt sind.

Wem es gelingt, sich mit sich selbst anzufreunden, kommt nicht nur besser mit sich klar, sondern mit auch anderen.

Darüber hinaus leistet jede Person, die mit sich selbst im friedlichen Einverständnis lebt, einen Beitrag zum Frieden in der Welt.

Selbstbewusste Frauen haben mehr vom Leben

  • Statt jammern –analysieren
  • Statt resignieren – reflektieren
  • Und dann gezielt handeln

Mangelndes Selbstbewusstsein ist eine typisch geschlechtsspezifische Frauenangelegenheit. Ist es angeboren oder was hat dazu geführt, dass viele Frauen nicht wagen, zu sich selbst zu stehen?

Eine psychologische und gesellschaftskritische Analyse gibt über die Entstehungsgeschichte Auskunft und entwickelt Perspektiven, was zu tun ist, um ein gutes und gesundes Selbstbewusstsein zu erlangen.

Wenn Paare in die Jahre kommen

Im Laufe des Zusammenlebens kommt es bei vielen Paaren zu einer Abkühlung der einst so leidenschaftlichen Gefühle, die füreinander empfunden wurden. Wir fragen uns, was machen wir falsch? Ist das vielleicht das Ende unserer Liebe?

Eine psychologische und gesellschaftskritische Analyse gibt Auskunft zu diesen Fragen und zeigt auf, was zu tun ist, um auch im Älterwerden eine glückliche Partnerschaft zu führen. 

Die Bedeutung des Vaters für das Selbstbewusstsein der Tochter

Die Vater-Tochter Beziehung beeinflusst und prägt die künftige Lebensgestaltung der Frau. Während die Mutter für die Tochter eine Identifikationsfigur und ein Nachahmungsmodell für weibliches Verhalten ist, steht der Vater als Repräsentant für die männlichen Welt. Mit ihm macht sie ihre ersten Erfahrungen, wie das Gegengeschlecht auf sie reagiert. Wird die Tochter vom Vater nicht mit Interesse beantwortet, macht sie die Erfahrung, dass sie für das andere Geschlecht unwichtig und unbedeutend ist. Dieses Gefühl wird sie ins Erwachsensein mitnehmen und als mangelndes Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen erleben.

Mitten im kalten Winter –
die Bedeutung der Weihnachtsgeschichte für den eigenen Entwicklungsweg

Die Weihnachtsgeschichte führt uns mitten hinein in die abenteuerliche Reise der eigenen Lebensgeschichte. Wenn die einzelnen Figuren und Ereignisse als Seelenbilder verstanden werden, zeigen sie uns einen sicheren Weg, zu verstehen Zudem zeigt sie uns einen sicheren Weg zu sich selbst, wie Lebensaufgaben zu meistern sind und das Leben sinnvoll gestaltet werden kann.

So wie meine Mutter, niemals

Für viele Frauen ist die Beziehung zur eigenen Mutter problematisch, und sie wollen alles andere als so werden wie sie. Diese ablehnende Haltung wird meist von Schuldgefühlen begleitet, die belastend auf die Mutter-Tochter-Beziehung einwirkt.

In diesem Tagesseminar wird einerseits die Frage bearbeitet, weshalb ist die Mutter-Tochter-Beziehung derart konfliktanfällig ist. Zum anderen werden Lösungsperspektiven aufgezeigt, damit Töchter nicht nur wertschätzend mit ihren Müttern umgehen können, sondern den Weg zu ihren eigenen weiblichen Wurzeln und damit zu ihrer Stärke finden können.

So wie meine Mutter, niemals

Für viele Frauen ist die Beziehung zur eigenen Mutter problematisch, und sie wollen alles andere als so werden wie sie. Diese ablehnende Haltung wird meist von Schuldgefühlen begleitet, die belastend auf die Mutter-Tochter-Beziehung einwirkt.

In diesem Tagesseminar wird einerseits die Frage bearbeitet, weshalb ist die Mutter-Tochter-Beziehung derart konfliktanfällig ist. Zum anderen werden Lösungsperspektiven aufgezeigt, damit Töchter nicht nur wertschätzend mit ihren Müttern umgehen können, sondern den Weg zu ihren eigenen weiblichen Wurzeln und damit zu ihrer Stärke finden können.

Audiodatei bestellen

 

Kontakt

Generationen unterwegs
Im Bahnhof
CH-8590 Romanshorn 

E-Mail schreiben

Kontakt

Generationen unterwegs
Im Bahnhof
CH-8590 Romanshorn 

E-Mail schreiben